Unser Verein Lauftreff Veranstaltungen Berichte und Bilder Links Archiv
Startseite Archiv 2013 - 1 Neunkircher-Citylauf

Archiv


2018 - 1 2017 - 2 2017 - 1

Köllertaler Sonnwendlauf Cloef-Berglauf Polizeilauf Saarbrücken Ende Laufanfängerkurses 2013 Nachtmarathon Luxemburg Völklinger City-Lauf Freundschaftslauf Rehlingen Halbmarathon Saarlouis Saarbrücker Frauenlauf Hartfüßler-Trail Neunkircher-Citylauf Wolfgang Zimmer Bärenfels-Lauf St. Wendel Marathon Laufanfängerkurs 2013 Zwei-Seen-Panorama-Erlebnislauf Haldenlauf Landsweiler-Reden Osterlauf in Heiligenwald Bisttal-Runner RUN-UP Freundschaftslauf Rußhütte IVV Differten Int. D-F Straßenlauf in SB Aktuelles aus der Laufszene Mitgliederversammlung 2013 Neujahrsfeier

Kontakt Impressum Datenschutzerklärung

Neunkircher-Citylauf

22. Neunkircher-Citylauf am 11. Mai 2013

Leider nur rund 200 Teilnehmer verzeichnete der Veranstalter des diesjährigen Neunkircher Citylaufes. Die absolut flache und schnelle Laufstrecke, die gegenüber den vergangenen Jahren wegen Baumaßnamen ein wenig geändert war, zog sich über 4 Runden durch die Neunkircher Innenstadt.

Zwar wurde der Start wegen eines Regenschauers ein paar Minuten später gestartet, was aber der Begeisterung der Teilnehmer keinen Abbruch tat. Viele waren nach dem Zieleinlauf der Meinung, dass, abgesehen von einigen nassen und damit rutschigen Stellen, die Temperatur gerade richtig zum Laufen war.

Genau so enttäuschend die Gesamtteilnehmerzahl war dann auch die Tatsache, dass nur 1 Starter der Bisttal-Runners mit dabei war. Nicht schwer zu erraten, wer dies sein könnte - Bernhard Wagner aus Hostenbach! Ihm ist kein Weg zu weit um immer wieder bei Volksläufen und Wanderungen an den Start zu gehen und so auch unseren Verein zu repräsentieren.

Bernhard, der zuletzt beim Halbmarathon in St. Wendel einen 1. Platz in seiner Altersklasse erreichte, konnte hier in Neunkirchen seine gute Form mit einem 4. Platz in der Altersklasse M65 in der guten Zeit von 56:58 Minuten unterstreichen.
Wir gratulieren Bernhard für sein gutes Abschneiden und wünschen ihm auch weiterhin viele Erfolge.

Bernhard Wagner

Druckbare Version