6-Stundenlauf Wustweiler

6-Stundenlauf Wustweiler am 20. Juli 2019

Zum dritten Mal veranstaltete die LLG Wustweiler den „6-Stunden-Lauf“ in der Ferrraro-Group-Arena Illingen. Ziel war, im Stadionrund möglichst viele Kilometer in maximal 6 Stunden ohne Unterbrechung zu laufen.
Leider waren dieses Jahr auf Grund der enormen Hitze und des schattenlosen Geländes nur 58 Läufer am Start, darunter auch der spanische Weltranglisten-Erste im 12-Std-Lauf, Ivan Penalba Lopez. Er war nach Illingen gereist, um auch im 6-Std-Lauf die Weltrangliste anzuführen. Leider verfehlte er sein ehrgeiziges Ziel, wurde aber mit 80,5 km Sieger.

Zuschauerlieblinge im Stadion waren die extra aus Wesel angereisten Rückwärtsläufer Helge und Klaus, welche normalerweise eher auf Distanzen von 5 bzw. 10 km unterwegs sind. Da die Veranstaltung in Illingen beste Voraussetzungen bot, wagten sie den Versuch über 6 Stunden. Mit Erfolg! Klaus legte 40 km zurück, Helge 35,4 km.

Unser Lauftreffleiter Manfred Schramm war in Illingen angetreten, um seine Marathonvorbereitung zu beginnen. Er hatte zwischen 30 und 35 km angepeilt, je nach Fitness und Hitzeverträglichkeit war er aber auch nicht abgeneigt, die Marathondistanz mit „angezogener Handbremse“ zu laufen. Die Anfeuerungen aus dem Publikum entfachten zusätzlich seinen Ehrgeiz, so dass daraus letztendlich sogar noch ein „Ultra“ wurde: Nach 114 Runden und 4:31 Stunden mit 45,6 km beendete Manfred seinen Lauf (Pace 5:57 min/km). „Ich hätte von meiner körperlichen Verfassung noch weiter laufen können, aber in Hinblick auf meine Marathonvorbereitung war das nicht geplant“, so Manfred in seinem Fazit.

Nur 18 Läufer schafften an diesem Morgen mehr Kilometer. In seiner Altersklasse M60 belegte er Rang 5. Herzlichen Glückwunsch zu dieser sportlichen und mentalen Leistung, Manfred. Wir hoffen mit dir auf eine erfolgreiche Vorbereitungsphase für deine Marathonläufe im September.