Wadgasser Abtei-Race

5. Wadgasser Abtei-Race am 19. Mai 2019

Zeitgleich mit dem Beginn der Freibadsaison fand am 19. Mai zum fünften Mal der Wadgasser Abtei-Race, eine Kombination aus Lauf- Und Schießsport statt. Dieser „Duathlon“ ist als Sportevent im Saarland einmalig und wird von der Gemeinde Wadgassen in Zusammenarbeit mit den Bisttal-Runners und dem Schützenverein Freischütz Schaffhausen e.V. veranstaltet.

Für den läuferischen Teil war unser Verein verantwortlich; rund 20 Runners waren als ehrenamtliche Helfer in verschiedenen Funktionen im Einsatz: Die Organisation des Rennablaufs, die Teilnehmerregistrierung, die Getränkeversorgung während und nach den Läufen sowie die Streckensicherung in und am Schwimmbad und die Fahrradbegleitung der Läufer lagen in den Händen unseres bewährten Teams.

Dieses Jahr war wieder eine weitaus größere Anzahl von Teilnehmern zu verzeichnen; viele von ihnen meldeten sich erst spontan am Veranstaltungstag an, nachdem abzusehen war, dass die Schlechtwetterprognose nicht zutreffen würde.

Und so rannten rund 180 Läuferinnen und Läufer dieses Jahr beim Hauptlauf, Jedermannslauf oder Staffellauf mit. Dass dies in Kombination mit dem Schießen reibungslos ablief, war auch der guten Vorbereitung, Planung und Organisation durch unseren Vorsitzenden Thomas Leutzgen und unseren Lauftreffleiter Manfred Schramm zu verdanken.

Natürlich mussten weit mehr Helferinnen und Helfer her, um die Veranstaltung zu stemmen. Deshalb gilt unser Dank neben den engagierten Bisttal-Runnern und dem Team vom Meisterchip auch den ehrenamtlichen Helfern vom Schützenverein Freischütz Schaffhausen, der Freiwilligen Feuerwehr, dem Deutschen Roten Kreuz und den Gemeindebediensteten, die an diesem Tag im Einsatz waren.

Neben dem sportlichen Event hatten die Gemeinde und etliche Vereine ein tolles Rahmenprogramm auf die Beine gestellt: da fand u.a. ein Zumba-Kurs statt und die Kita GmbH bot ein tolles Unterhaltungsprogramm für die Kleinen. All das zusammen lockte einige hundert Besucher ins Wadgasser Freibad, die entlang der Zielgeraden die Athleten anfeuerten und für eine stimmungsvolle Kulisse sorgten.

Nicht nur rennen, sondern dazwischen innehalten, Puls senken, sich konzentrieren und die Zielscheiben treffen - das sind ungewohnte Anforderungen an Läuferinnen und Läufer, die üblicherweise vom Start weg durchlaufen bis ins Ziel. Aber offensichtlich hat es allen „Duathleten“ Spaß gemacht.

Der große Zuspruch in diesem Jahr sollte für alle Beteiligten Anreiz sein, den Abtei-Race dauerhaft in der Sportszene des Saarlandes und darüber hinaus zu etablieren. Auf jeden Fall: Thomas und Manfred freuen sich trotz Orga-Stress schon auf den nächsten Abtei-Race.